Schweden-Kompass.de » So feiern die Schweden Mittsommer

So feiern die Schweden Mittsommer

von bejan84
Schweden tanzen zu Midsommar um eine Maistange

Mittsommer in Schweden ist nach Weihnachten das zweitwichtigste Fest im Land. Mit Picknick, Tanz und geselligem Beisammensein feiern die Schweden ihr ganz persönliches Sommerfest.

Darum konnte ich es kaum erwarten, mein erstes Mittsommerfest in Schweden zu erleben.

Wann ist Mittsommer in Schweden?

Ursprünglich wurde Mittsommer (schwedisch: midsommar) am 24. Juni des Julianischen Kalenders gefeiert. Das Datum war in den ersten Jahrhunderten nach Christus der Tag der Sommersonnenwende – auch als Johannistag heute noch bekannt.

Im Jahr 1953 wurde jedoch per Gesetz festgelegt, dass Mittsommer stets am Samstag zwischen dem 19. Juni und dem 26. Juni begangen wird. Da die Feierlichkeiten meist schon am Vorabend (midsommarafton) beginnen, soll die Regelung einem verlängerten Wochenende dienen, das noch dazu für die meisten Schweden der Start in einen ausgedehnten Sommerurlaub (industrisemester) ist.

Mittsommer-Termine im schwedischen Kalender

In diesem festgelegten Rahmen wandert das Mittsommerfest in Schweden durch den Kalender, sodass sich folgende Daten ergeben:

Termine für die Mittsommerabende (midsommaraftnar) in den kommenden Jahren:

  • Freitag, 21. Juni 2019
  • Freitag, 19. Juni 2020
  • Freitag, 18. Juni 2021
  • Freitag, 24. Juni 2022
  • Freitag, 23. Juni 2023
  • Freitag, 21. Juni 2024
  • Freitag, 19. Juni 2025

Termine für die Mittsommertage (midsommardagen) in den kommenden Jahren:

  • Mittsommer 2019: 22. Juni
  • Mittsommer 2020: 20. Juni
  • Mittsommer 2021: 19. Juni
  • Mittsommer 2022: 25. Juni
  • Mittsommer 2023: 24. Juni
  • Mittsommer 2024: 22. Juni
  • Mittsommer 2025: 20. Juni

Wie wird Mittsommer gefeiert?

Midsommar ist ein fröhliches Fest. Man möchte fast meinen, die Schweden leben an diesem Wochenende voll und ganz ihre soziale Ader aus, sodass sie sich den Rest des Jahres nicht mit weiteren gesellschaftlichen Verpflichtungen „quälen“ müssen.

Tanz um die „Majstång“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Offizielles Video vom Freilichtmuseum Skansen, Foto: Ola Högberg, ola.se

Zu jedem Mittsommerfest gehört eine „Majstång“. Sie ist nicht mit unserem Maibaum zu verwechseln, denn das Wort „Maj“ bezieht sich hier auf das Verb „att maja“, was „mit Blumen schmücken“ bedeutet.

Jede Region in Schweden hat ihre eigene Tradition, die Majstång zu schmücken, überall jedoch dienen Blätter und Blüten zur Verzierung des Pfahls. Nachdem die Maistange errichtet wurde, tanzen die Schweden in einem lustigen Reigen um sie herum.

Für mich, die dieses Spektakel zum ersten Mal gesehen hat, war dieses Ritual absolut unterhaltsam. Die Schweden kennen ihre Majstång-Lieder und die dazugehörigen Tänze auswendig und sind sich nicht zu schade ausgelassen zu singen und zu tanzen.

Wie selbstverständlich stimmen alle mit ein, um Pferde und Schweine zu imitieren (das schwedische Schwein macht übrigens „nöff nöff“), „Alle meine Entchen“ zu tanzen, wie ein Frosch zu hüpfen oder das Wäsche waschen (Schruppen, Auswringen, Aufhängen) nachzuahmen.

Das gut eine Stunde andauernde Tanzvergnügen endet schließlich mit dem „Zünden einer Rakete unter der Majstång“: Mit Klatschen, Trampeln und lautem Rufen.

Typisches Mittsommer-Essen

An Mittsommer machen die Schweden am liebsten ein Picknick. Und da werden leckere Sachen aufgetischt! Ein typisches Gericht für Mittsommer ist zum Beispiel Hering mit Sauerrahm und Jungkartoffeln (auch: Neue Kartoffeln), aber auch Knäckebrot mit Käse sowie als Dessert Erdbeeren mit Sahne. Dazu wird „nubbe“ (Schnaps) oder „öl“ (Bier) getrunken.

Hering, Jungkartoffeln und Bier
Klassisches Mittsommer-Gericht: Hering mit Jungkartoffeln
Waffel mit Erdbeeren und Sahne
Typisch für Mittsommer: Leckere Erdbeeren mit Sahne

Der Mittsommerkranz und sieben Kräuter

Eine weitere Tradition ist das Flechten von Blütenkränzen („midsommarkrans“ oder „blomsterkrans“), die sich schwedische Mädchen und Frauen ins Haar setzen. Und wenn ihr mich fragt, sieht das einfach mal wunderschön und so richtig schwedisch aus.

Am Mittsommer-Wochenende könnt ihr im Stockholmer Freilichtmuseum Skansen euren Kranz sogar unter professioneller Anleitung flechten.

Blumenkranz für Midsommar
Ein bunter „midsommarkrans“ gehört zum Mittsommerfest einfach dazu

Ein weiterer, jedoch etwas veralteter, Mittsommer-Brauch im Zusammenhang mit Blumen ist das Sammeln von sieben verschiedenen Wiesenblumen: Glockenblume, Klee, Margerite, Veilchen, Vergissmeinnicht, Wiesen-Lieschgras und Wollgras. Am besten von sieben verschiedenen Wiesen. Diese legten sich die Mädchen und jungen Frauen früher unters Kopfkissen, um in der Mittsommernacht von ihrem zukünftigen Ehemann zu träumen. Ob das heute noch klappt, probiert ihr am besten selber aus.

Midsommar in Stockholm

Da an Mittsommer die Schweden in der Regel aufs Land fahren, ist die Stockholmer Innenstadt zuweilen recht leer, Bars und Geschäfte schließen oft früher. In den Parks und im weiter vorn bereits erwähnten Skansen wiederum, treffen sich Schweden und Touristen durchaus zum Feiern und Beisammensein.